Triggerpunkttherapie

Diese Therapie findet meist bei sogenannten Muskelverspannungen Anwendung.

Triggerpunkte sind jedoch keine Erkrankung der Muskulatur, sondern sind Ausdruck einer inkoordinierten Muskeltätigkeit.

Die Therapie besteht aus der Behandlung von Kontraktionsknötchen, um ganze Muskelgruppen zu beeinflussen.

Ausgeführt wird dies durch relativ sanften anhaltenden Druck (der bei Problemen durchaus schmerzhaft sein kann), bis die dazugehörige Muskelgruppe mit Entspannung reagiert.